1. Staffel

Folgen Ausstellungsdatum Zuschauer
Flug 691 18.Juni.2009 3,69 Millionen
Der Weg nach Rom 25.Juni.2009 3,90 Millionen
Die Wolfsschlucht

02.Juli.2009

3,00 Millionen
Der Fluch 09.Juli.2009 3,36 Millionen
Der Verrat 16.Juli.2009 3,36 Millionen
Milena 23.Juli.2009 3,12 Millionen
Der Ölprinz 30.Juli.2009 2,83 Millionen

© www.quotenmeter.de

2. Staffel

Quoten: Todsünden

Die deutsche Produktion konnte einmal mehr keine berauschenden Quoten erzielen und landete bei 15,6 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe, immerhin das beste Ergebnis seit Anfang November. Genau zwei Millionen Menschen zwischen 14 und 49 Jahren sahen zu. Insgesamt hatten 3,76 Millionen die achte und letzte Folge der Staffel eingeschaltet, der Marktanteil lag bei mittelprächtigen 11,3 Prozent. Eine dritte Staffel wird sich RTL angesichts der anhaltenden Quotenschwäche sicher gut überlegen.

 

(c) quotenmeter.com

0 Kommentare

Quoten: Der Baum der Vorsehung

Eine dritte Staffel der Serie «Lasko» wird von Freitag zu Freitag unwahrscheinlicher. Nach gutem Start sind die Marktanteile der action concept-Produktion mittlerweile deutlich eingebrochen. Sie liegen sehr weit unterhalb des RTL-Senderschnitts und machen zudem auch dem Lead-Out «Bones» das Leben verdammt schwer. Waren die sinkenden Quoten zuletzt noch mit Gegenprogrammierungen von Hollywood-Abenteuer-Filmen zu erklären, die ähnliche Zuschauerschichten ansprechen, wird es in dieser Woche schwer, einen Grund zu finden.

 

Mehr als 3,50 Millionen Zuschauer ab drei Jahren interessierten sich nicht für das Format mit Mathis Landwehr in der Hauptrolle. Bei allen kam man so auf durchschnittlich 10,9 Prozent Marktanteil – zu wenig. In der Zielgruppe lag «Lasko» bei 14,2 Prozent Marktanteil und somit nur knapp oberhalb der Werte, die VOX mit «Ocean’s Eleven» einfuhr. Hier standen 13,8 Prozent auf der Uhr.

 

(c) www.quotenmeter.de

0 Kommentare

Quoten: Der Verdacht

Die zweite Staffel von «Lasko» wird derzeit einem wohl extremen Stresstest ausgesetzt – in großer Regelmäßigkeit muss die Action-Serie gegen große Hollywood-Action antreten. Zwei Mal sendete Sat.1 bereits thematisch ähnliche Hollywood-Blockbuster gegen das Format mit Mathis Landwehr – in dieser Woche kam die Konkurrenz vom RTL-Schwestersender VOX, was im Hause action Concept für Kopfschütteln gesorgt haben dürfte. «Lara Croft» holte 13,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und setzte sich somit gegen eine Erstausstrahlung von «Lasko» durch.

 

Die RTL-Serie holte die schlechteste Quote aller Zeiten: Gemessen wurden gerade einmal 13,3 Prozent, was meilenweit unterhalb des RTL-Schnitts liegt. 1,63 Millionen Menschen zwischen 14 und 49 Jahren schalteten ein. Insgesamt sah es ebenfalls nicht sonderlich gut aus: Hier holte man 3,10 Millionen Zuschauer. Auch wenn die Konkurrenz enorm ist: Das Format muss sich nun schnell zum Ende der zweiten Staffel hin steigern, sonst ist eine dritte Staffel kaum mehr zu rechtfertigen.

(c) http://www.quotenmeter.de

 

0 Kommentare

Quoten: Clarissas Hochzeit

Gestern sahen nur 3,54 Millionen Zuschauer "Lasko - Die Faust Gottes", das waren rund eine viertel Million weniger als bei der letzten Folge am 12.November. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum sang 11,4 Prozent. In der werbe relevanten Zielgruppe reichte es mit 1,84 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern nur für sehr mäßige 15,1 Prozent Marktanteil.

0 Kommentare

Quoten: Blackout

Keine einfachen Zeiten für das RTL-Format. Schon vor zwei Wochen kämpfte man gegen «Indiana Jones» und auch in dieser Woche programmierte Sat.1 einen starken Film gegen die Serie.

 

Geschickter Schachzug oder fiese Programmierung von Sat.1? Die zweite Staffel der RTL-Serie «Lasko» tut sich wesentlich schwerer als die erste Runde. Das liegt möglicherweise daran, dass sie nun im Herbst laufen und nicht mehr im Sommer, wo viele Sender Sparprogramm fahren. «Lasko» muss sich demnach stärkerer Konkurrenz erwehren. Hinzu kommt, dass Sat.1 nun schon zum zweiten Mal auf ähnliche Themen setzt wie sie auch in der RTL-Serie vorkommen. Schon vor zwei Wochen drückte man die Quoten der action concept-Produktion deutlich, als «Indiana Jones» im direkten Gegenprogramm lief. In dieser Woche nun tat sich die deutsche Serie gegen «The Da Vinci Code – Sakrileg» erwartungsgemäß schwer.

 

Gemessen wurden in der Zielgruppe nun genau 15 Prozent Marktanteil – im Vergleich zur Vorwoche ging es demnach um dreieinhalb Prozentpunkte nach unten. Gegen «Indiana Jones» holte das Format mit Mathis Landwehr in der Hauptrolle nur 14 Prozent. Ein kleiner Achtungserfolg gelang der RTL-Produktion aber dennoch: Insgesamt hatte man mehr Zuschauer als «Sakrileg»: Die Hollywood-Produktion kam in Sat.1 auf 3,76 Millionen, «Lasko» hatte im Schnitt 3,80 Millionen. Die Quoten sprechen aber wieder eine deutliche Sprache: 12,0 Prozent für «Lasko» bei allen, 13,2 Prozent für «Sakrileg».

 

(c) www.quotenmeter.de

 

1 Kommentare

Quoten: Schwestern im Glauben

Nach einer kurzzeitigen Schwächepause ist vor allem «Lasko» zu alter Stärke zurückgekehrt und verhalf auch dem nachfolgenden Programm wieder zu guten Quoten.

 

In der letzten Woche hatte das Donnerstagsprogramm von RTL deutliche Schwachstellen aufgewiesen. Das Eigengewächs «Lasko» hatte sogar einen Sturz auf magere 14 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe hinnehmen müssen und es musste Frage gestellt werden, ob die Actionserie bereits in Staffel zwei ihre Zugkraft verloren hat. Mit der dritten Folge der neuen Staffel dürften sich die Sorgen erst einmal erledigt haben, denn «Lasko - Die Faust Gottes» kam mit 18,5 Prozent bei den umworbenen Zuschauern zum besten Marktanteil der laufenden Staffel.

 

Zugesehen hatten dieses Mal 2,29 Millionen Zuschauer - ein neuer Allzeit-Rekord für die Serie, deren erste Staffel im Sommer 2009 mit weit weniger Zuschauern zufriedenstellende Marktanteile holte und sich derzeit erstmals im Herbstprogramm beweisen muss. Insgesamt sahen 4,18 Millionen Zuschauer zu, ebenfalls soviele wie nie zuvor und bescherten RTL einen Marktanteil von 13,1 Prozent. Auch dies war der bisherige Höhepunkt der aktuellen Staffel. Mit der Rückkehr zu alter Stärke konnte «Lasko» auch die nachfolgenden Sendungen stärken.

 

(c) www.quotenmeter.de

0 Kommentare

Quoten: Gegen die Zeit

Die Fernsehserie aus dem Hause action concept erlitt am Donnerstagabend einen Totalausfall und erreichte nur 14,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. 

 

 

Noch in der vergangenen Woche erreichte die Martial-Arts-Serie «Lasko – Die Faust Gottes» die höchste Reichweite aller Zeiten, eine Woche später erzielte das RTL-Format das bisher schlechteste Ergebnis. Nur 3,72 Millionen Zuschauer schalteten am Donnerstag um 20.15 Uhr ein, der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 11,6 Prozent. 

Selbst bei den 14- bis 49-Jährigen fiel das Ergebnis schrecklich aus, denn es wurden nur 14,0 Prozent Marktanteil verzeichnet. Die Zielgruppen-Reichweite lag bei 1,82 Millionen Zuseher, im Anschluss stieg diese auf 2,14 Millionen Menschen. Jedoch erreichte auch «Bones» keine überragenden Werte, der Marktanteil lag bei enttäuschenden 16,0 Prozent. Das Ergebnis beim Gesamtpublikum betrug 3,74 Millionen Zuschauer und 12,1 Prozent Marktanteil. 

(c) www.quotenmeter.de

0 Kommentare

Quoten: Das 5. Evangelium

RTL kann mit dem Auftakt der zweiten Staffel der action concept-Serie «Lasko – Die Faust Gottes» einigermaßen zufrieden sein. Die deutsche Serie machte ihre Sache am ersten Donnerstag gegen starke Konkurrenz sehr ordentlich. In der wichtigen Zielgruppe wurden durchschnittlich 17,7 Prozent Marktanteil gemessen – somit lag das Format mit Mathis Landwehr auf Senderschnitt. 4,17 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten zur besten Sendezeit ein, 2,27 Millionen waren davon zwischen 14 und 49 Jahren alt.

 

angaben: www.quotenmeter.de

4 Kommentare