Lasko


Mathis Landwehr

(c)Facebook
(c)Facebook

Mathis Landwehr,* 30. Mai 1980 in Stuttgart,

ist ein deutscher Schauspieler. Er lebt in Berlin.

 

Landwehr begann im Alter von sechs Jahren mit Kunstturnunterricht, den er bis zu seinem 13. Lebensjahr besuchte.

Landwehr begann bereits mit zwölf Jahren, Theater zu spielen. Seine Eltern, eine Bühnenbildnerin und ein Theaterautor, spielten dabei eine wesentliche Rolle. Sein Durchbruch gelang ihm mit dem Kurzfilm Kampfansage 2.

Landwehr teilt eine große Begeisterung für Kampfsport. Seit seinem sechsten Lebensjahr betreibt er Tu-Thân, erlernte dann weitere Arten wie Taekwondo, Muay Thai, Taijiquan, Capoeira und Boxen. Daher spielt er meist in Actionserien mit, wie aktuell als Kampfsport-Mönch Lasko in der RTL-Action-Serie Lasko – Die Faust Gottes.

 

 

Filme &TV

2002: Kampfansage 2

2004: Tripdeluxe

2005: Kampfansage – Der letzte Schüler

2005: V wie Vendetta

2006: Lasko – Im Auftrag des Vatikans

2006: Ladyland

2007: Die Rettungsflieger

2007: Kingz

2008: Perfect Hideout

2009: Lasko – Die Faust Gottes

2009: Schloss Einstein (Fernsehserie, Gastrolle)

2010: SOKO Köln (Fernsehserie, Gastrolle)

 

 

(c) Wikipedia 


Die Rolle

Lasko ist ein Ringträger des „Pugnus Dei“. Seine Herkunft umgibt ein Geheimnis, das nur sein Meister Magnus zu kennen scheint. Sicher ist nur, er wurde von Bruder Magnus erzogen und ist in den Mauern des Klosters groß und zu einem Ringträger ausgebildet worden. Als Ringträger greift er dann ein, wenn alle anderen Institutionen versagen oder machtlos sind. Dabei agiert Lasko nie aus oberflächlichen Beweggründen, sondern aus moralischer Überzeugung. Für ihn zählt allein das Gesetz Gottes. Dafür kämpft er.